Überwachung von Katalysatoren bei BHKW

Projeklaufzeit

01/2012 - 07/2014

Projektziel

Ziel der Studie war, ein geeignetes, vor allem robustes und möglichst kostengünstiges Verfahren zur kontinuierlichen Überwachung von Katalysatoren hinsichtlich der Reduzierung von Formaldehyd auf Basis dafür geeigneter (anderer) Abgasparameter bzw. am Markt bereits vorhandener Mess- und Überwachungstechnik zu finden.

Projektergebnisse

  • Die aus einer begrenzten Anzahl von Emissions-Messberichten (nur Reingasmessungen) gefundenen signifikanten Korrelationen zwischen CO- und Formaldehyd-Konzentrationen sind nur sehr schwach ausgeprägt so dass diese Daten für die Funktionsbewertung nicht ausreichen.
  • Die Veränderungen der Abbaurate des untersuchten Oxydationskatalysators für CO aus paralleler Messung vor und nach dem Katalysator sind als Indiz für die Veränderungen der Abbaurate von HCHO nicht gut geeignet. Schon bei relativ kleinen Verringerungen der Abbaurate für CO wurden große Verringerungen bei der Abbaurate für HCHO festgestellt.
  • Bezüglich der NOx-Emissionen wurde eine Erhöhung der Emissionen nach dem Katalysator um bis zu 19 % festgestellt. Die Ursachen dafür sind derzeit nicht bekannt.
  • Für die Funktionsüberwachung führt derzeit an einer direkten Messung von Formaldehyd-Emissionen bei BHKW auf Einhaltung des maximal zulässigen Grenzwerts von 40 mg/m3 für Neuanlagen bzw. von 60 mg/m3 für Altanlagen kein Weg vorbei. Ein starker Abfall der Reinigungsleistung eines Katalysators für CO sollte immer zum Anlass genommen werden, auch die Reinigungsleistung für Formaldehyd zu überprüfen.
  • Die Standzeit des untersuchten Oxydationskatalysators hat sich gegenüber den Standzeiten früher verwendeter Katalysatoren des gleichen Anbieters erhöht und lag bei ca. 1 Jahr.

 

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 52: Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm

Torsten Moczigemba

Telefon: 0351 2612-5208

E-Mail: Torsten.Moczigemba­@smul.sachsen.de

Webseite: http://www.lfulg.sachsen.de

Abschlussbericht

Schriftenreihe, Heft 34/2014 - Überwachung von Katalysatoren bei BHKW
zurück zum Seitenanfang