Sondermessung Kamenz

Staubbelastung durch den Steinbruch Bernbruch (Kamenz), 10/2021 - 09/2022

Container zur Messung der Luftschadstoffe
Luftgütemesscontainer der BfUL an der Mühlstraße (Meteorologiemast noch nicht ausgefahren)  © Holm Kühne, BfUL

Anlass der Sondermessung 2021/2022 sind Bürgerbeschwerden über Staubbelästigungen durch den Betrieb des Steinbruchs.

Ab 5.Oktober 2021 werden in Kamenz, Ortsteil Bernbruch, für ein Jahr

  • die Feinstaubkonzentrationen mit einer zeitlichen Auflösung von einer Stunde sowie als Tagesproben auf Filter,
  • der Staubniederschlag als Monatsproben und
  • meteorologische Parameter mit einer zeitlichen Auflösung von einer Stunde

erfasst.

Mit der Sondermessung soll geprüft werden, ob Grenz- und Immissionswerte durch den Betrieb des Steinbruchs verletzt werden.

Die Messungen werden von der Staatlichen Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BfUL) durchgeführt.

Geräuschmessungen in der Umgebung des Steinbruchs

Weiterhin führte das LfULG vom 19.07. bis 11.10.2021 in der Umgebung des Steinbruchs Geräuschmessungen durch. Anlass waren Bürgerbeschwerden über Belästigungen durch Betriebsgeräusche des Steinbruchs.. Der abschießende Messbericht steht zum downladen hier bereit.

 

 

 

 

Ansprechpartner

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Referat 51: Luftqualität

Annette Pausch

Telefon: 0351 2612-5103

E-Mail: Online-Postfach

zurück zum Seitenanfang